blank8

- mit Aggeliki Trombouki / Tänzerin

8 Stücke für Solo Cello von Johann Sebastian Bach bilden 8 leere Felder in denen die zwei Künste schaffen durch das erforschen der Beziehung zwischen sich und zwischen ihre Künste. Die Wechselwirkung zwischen dieser Musik, die schon seit 300 Jahren existiert, und der Bewegungsimprovisation, die auf der Bühne entsteht, führt immer zu neuen unbekannten Erzeugnissen. Die Bewegung stützt sich nicht einfach auf der Musik, sondern beeinflusst sie direkt und enthüllt jedes mal eine neue, einzigartige, freie und im wahrsten Sinn improvisatorische Interpretation.